Joseph Leoni - Lehmann Christian
 

Publikationen

Joseph Leoni

Ein Italiener am Starnberger See

Autor Lehmann Christian
Verlag Volk Verlag
Reihe Vergessenes Bayern
Seiten 240
Personen Leoni Joseph 
Ort Leoni 
Regierungsbezirk Oberbayern
Suchbegriff Starnberger See 
Buchart Paperback
ISBN | EBAN 3862222519 | 9783862222513
ErschienenAugust 2018

Bestellen im Buchhandel

Am Ostufer des Starnberger Sees liegt ein Ort mit dem exotischen Namen Leoni. Die Geschichte des heutigen Ortsteils der Gemeinde Berg ist erstaunlich: Als am Starnberger See noch nicht die Reichen und Berühmten, sondern armes Fischervolk zu Hause war, avancierte das kleine Fischlehen Assenbuch plötzlich zum Treffpunkt der Münchner Künstlerprominenz. Im Jahr 1825 hatte hier nämlich der pensionierte bayerische Hofsänger Joseph Leoni – gebürtiger Giuseppe aus Palermo – ein Gasthaus eröffnet, in dem sich bekannte Maler, gefeierte Hofschauspieler und umschwärmte Sängerinnen ein Stelldichein gaben und rauschende Feste feierten. Bald war der kleine Weiler nur noch als „Leonihausen“ bekannt.
Doch wer war der Mann, der dem Ort seinen Namen gab? Christian Lehmann hat sich auf Spurensuche begeben und die Person des Sängers und Gastwirts von allen Mythen und Halbwahrheiten befreit. Entstanden ist dabei eine außergewöhnliche Biografie, die vielfältige Einblicke in das Münchner Künstlerleben um 1800 gewährt.