Die Illusion des Regenbogens - Angermair Elisabeth, Haerendel Ulrike, Loeffler Inge
 

Publikationen

Die Illusion des Regenbogens

Perspektiven für Frauen in der Nachkiegsgesellschaft

Autor Angermair ElisabethHaerendel UlrikeLoeffler Inge
Verlag Dölling und Galitz Verlag GmbH
Seiten 143
Epoche Ab 1945
Regierungsbezirk Oberbayern
Suchbegriff Nachkriegszeit 
ISBN 393790459X
Erschienen2007

Bestellen im Buchhandel

Die Fotografin Inge Loeffler hat in der Trümmer- und Wiederaufbauzeit die Alltagssituation der Münchner Frauen in zahlreichen Fotoreportagen dokumentiert. Die Aufnahmen zeigen ein facettenreiches Bild der berufstätigen Frauen aus verschiedenen Bevölkerungsschichten zum Ende der 1940er und zu Beginn der 1950er Jahre.

  • Grußwort von Oberbürgermeister Christian Ude
  • Vorwort von Richard Bauer
  • 1. Zwischen Improvisation und Selbstbehauptung:
    Münchner Frauen in den ersten Nachkriegsjahren
    von Ulrike Haerendel
    • War die »Stunde Null« die »Stunde der Frauen«?
    • Ehe und Familie
    • Improvisation und Selbsthilfe
    • Frauen und Erwerbsverhältnisse
    • Frauen in Randgruppen
  • 2. Zwischen Haushalt und Arbeitsplatz:
    Das widersprüchliche Frauenleitbild in den Wiederaufbaujahren
    • Berufswahl und Ausbildung
    • Arbeitsbedingungen und Tarifpolitik
    • Wirtschaftliche und gesellschaftspolitische
    • Rahmenbedingungen für die Frauenerwerbstätigkeit
  • 2.1 Die Fotoreportagen von Inge Loeffler
    • Alltagssituationen von Frauen in abhängigen Beschäftigungsverhältnissen
    • Beispielhafte Situationen von Frauen im öffentlichen Leben oder mit selbständiger Existenz
    • Frauen in künstlerischen und kreativen Berufen
    • Frauen in traditionellen Berufen und Rollenbildern
    • Frauen »netzwerke«
  • 2.2 Die Frauenzeitschrift »Der Regenbogen«
  • 2.3. Die Fotografin Inge Loeffler
  • 3. Auf dem Weg zu mehr Gleichberechtigung - ein Ausblick
  • Anmerkungen

Das könnte Sie auch interessieren