König Ludwig II speist - Hierneis Theodor, Stürmer Traudl
 

Publikationen

König Ludwig II speist

Erinnerungen seines Hofkochs Theodor Hierneis

Autor Hierneis TheodorStürmer Traudl
Verlag Stiebner Verlag
Seiten 96
Gattung Biographisches
Themenbereich Kulinarik
Personen König Ludwig II. 
ISBN 3830710518
Erschienen2010

Bestellen im Buchhandel

Theodor Hierneis war Hofkoch von König Ludwig II. in Schloss Berg am Starnberger See, wo er die Ereignisse von 1886 (2011 jährt sich der Todestag des Königs zum 125. Mal) aus nächster Nähe miterlebt hat. Seine Erinnerungen sind in "König Ludwig II. speist" festgehalten. Sie beginnen mit dem Tag, an dem er als Küchenjunge in den Dienst des Königs trat. Man erlebt den König mit all seinen Eigenarten, hört von seinem Verlangen nach Einsamkeit, seiner Liebe zu den Bergen und seiner Leidenschaft, Schlösser zu bauen. Aber auch seine Schwächen und Schrulligkeiten, auf die man in der Hofküche Rücksicht nehmen musste, werden geschildert. Theodor Hierneis verehrte den König und war ihm bis zuletzt treu ergeben. Nach dessen traurigem Ende trat er in die Dienste des Prinzregenten Luitpold und später in die des Kaisers Wilhelm II. ein. Man erlebt also aus der Perspektive der Hofküche die Atmosphäre am Hofe des Königs in Bayern und das ganz andere Leben am Hofe des Kaisers in Berlin. Das alles liest sich mit Leichtigkeit und Schmunzeln und wird nicht nur für Liebhaber der französischen Küche, wie Ludwig II. es war, sondern für jeden Verehrer des Königs und seiner Schlösser zu einem echten Lesevergnügen.

In seinem Sterbejahr 1953, er war schon 84, publizierte der Münchner Feinkosthändler und ehemalige Hofkoch Theodor Hierneis seine Memoiren und plauderte über üppige Menüfolgen und seinen ersten Arbeitgeber, König Ludwig II., dem er ab 1882 vier Jahre als »Mundkoch« dienen durfte.

Das könnte Sie auch interessieren