111 Orte in München auf den Spuren der Nazi-Zeit - Liedtke Rüdiger
 

Publikationen

111 Orte in München auf den Spuren der Nazi-Zeit

Autor Liedtke Rüdiger
Verlag Emons Verlag
Reihe 111 Orte
Seiten 240
Gattung Historisches Sachbuch
Epoche 1900–1945
Ort München 
Regierungsbezirk Oberbayern
Suchbegriff Nationalsozialismus 
Buchart Paperback
ISBN | EBAN 3740803541 | 9783740803544
ErschienenAugust 2018

Bestellen im Buchhandel

In München begann in den 1920er Jahren der Aufstieg der Nazis, starteten Hitler, Himmler und Heydrich ihre Karrieren. Ohne München wäre die Entwicklung der NSDAP und des NS-Regimes nicht denkbar gewesen. In der bierseligen Atmosphäre der Bierhallen entfaltete sich die rassistische Weltanschauung der Nazis, der Hass auf alles Jüdische. In der Maxvorstadt und in Schwabing lagen die Zentren der NSDAP. Hier wurden SA, SS und die Hitlerjugend gegründet. Aber hier erinnert man sich heute auch an den Widerstand der 'Weißen Rose' und an Georg Elser. Dieses Buch führt Sie zu Orten, an denen die Herrschaft der Nazis begann. Viele dieser Nazi-Bauten prägen das Stadtbild noch heute. Das Buch zeigt Plätze der Täter, ihrer Willkürherrschaft und des Terrors, aber auch Orte der Opposition und des Widerstandes. Es lädt ein zu zahlreichen Entdeckungen und Einblicken in die deutsche Geschichte.

Das könnte Sie auch interessieren