Dichtung ist Revolution - Mokrohs Laura
 

Publikationen

Dichtung ist Revolution

Kurt Eisner, Gustav Landauer, Erich Mühsam, Ernst Toller

Autor Mokrohs Laura
Verlag Verlag Friedrich Pustet
Seiten 128
Personen Eisner Kurt Landauer Gustav Mühsam Erich Toller Ernst 
Suchbegriff Revolution 
Buchart Paperback
ISBN | EBAN 3791729772 | 9783791729770
ErschienenNovember 2018

Bestellen im Buchhandel

Bilder - Dokumente - Kommentare

Als 1918 in München die Republik ausgerufen wird, sind unter den Revolutionären auch zahlreicheSchriftsteller, die für Demokratie und Menschlichkeit eintreten. Doch den Ideen und Utopien von Kurt Eisner, Gustav Landauer, Erich Mühsam und Ernst Toller begegnen politische Gegenspieler – auch mit Verleumdungen von eindeutig völkischer oder antisemitischer Prägung. Hier werden Entwicklungslinien deutlich, die bruchlos bis in die NS-Zeit führen. Neben dem Blick auf den Wandel Münchens hin zum Hort der Reaktion steht die Frage nach dem Verhältnis von Literatur und Politik. Die vier Schriftsteller schaffen Visionen, deretwegen sie bald um ihr Leben bangen müssen. In persönlichen Briefen, Tagebuchnotizen und berührenden Werken lassen sich ihre Wege eindrücklich nachempfinden. Der Band ist die Begleitpublikation zur gleichnamigen Ausstellung in der Monacensia.

1 EINLEITUNG - „DICHTUNG IST REVOLUTION"

2 MÜNCHEN UM 1910

  • „Die Luft einer neuen Zeit" - Boheme und Arbeiterbewegung
  • „Kreise des deutschen Vaterlands" - Nationalistische und völkische Strömungen
  • „Der Kampf hat begonnen" - Januarstreik 1918

3 REVOLUTIONÄRE SCHRIFTSTELLER FÜR DEMOKRATIE UND MENSCHLICHKEIT

  • Kurt Eisner - Pazifist und Revolutionär
  • Gustav Landauer - Mahner für Gewaltlosigkeit
  • Erich Mühsam - Anarchist, der Einigkeit fordert
  • Ernst Toller - Armeeführer, der nicht schießen will

4 VON DER REVOLUTION ZUR REAKTION

  • „Ein Bluttümpel" - Niederschlagung der Räterepublik
  • „Wie nichtswürdig die ganze Hetze ist..." - Propaganda der Gegenrevolution
  • „Verantwortlich fühle ich mich vor dem Volke" - Revolutionäre vor dem Standgericht
  • „Die Dichtkunst ist nichts als eine meiner Waffen im Kampf" - Schreiben für Demokratie und Menschlichkeit

5 ANHANG

  • Anmerkungen
  • Zeittafel
  • Bildnachweis
  • Zitatnachweis
  • Dank

Das könnte Sie auch interessieren