Das Haus der schönen Dinge - Rehn Heidi
 

Publikationen

Das Haus der schönen Dinge

Autor Rehn Heidi
Verlag Knaur TB
Seiten 656
Gattung Historischer Roman
Ort München 
Regierungsbezirk Oberbayern
Suchbegriff Kaufhaus Juden 
Buchart Taschenbuch
ISBN | EBAN 3426519372 | 9783426519370
ErschienenMai 2017
eBook 9783426439722 - 9,99

10,99 € Bestellen im Buchhandel

Der neue große Roman von Erfolgs-Autorin Heidi Rehn über Aufstieg und Fall einer jüdischen Münchner Warenhaus-Dynastie über 100 Jahre - opulent, dramatisch, emotional!

Als der jüdische Kaufmann Jacob Hirschvogl 1897 zum Königlich-Bayerischen Hoflieferanten ernannt wird, glaubt er sich und seine Familie als gleichwertige Mitglieder der Münchner Gesellschaft anerkannt. Zwar begegnet seine Frau Thea Jacobs Enthusiasmus mit einer gewissen Skepsis, doch der Erfolg des Kaufhauses belehrt sie eines Besseren.

Tochter Lily übernimmt das Kaufhaus am Münchner Rindermarkt in den goldenen 20ern und wähnt sich am Ziel aller Wünsche. Eine glückliche Zukunft scheint auf die Familie zu warten, doch als die Nazis die Macht ergreifen, müssen die Hirschvogls erleben, wie sich Bayern und München, das für sie stets Heimat war, plötzlich gegen sie wendet …


 


Unterwegs mit der Initiative Denk mal am Ort auf den Spuren Münchner jüdischer Kauf- und Warenhäuser
Lesung aus "Das Haus der schönen Dinge" von Heidi Rehn
Auf den Spuren von .... Münchner jüdischen Kauf- und Warenhäusern: Soziale Verantwortung
Auf den Spuren von .... Münchner jüdischen Kauf- und Warenhäusern: Das Marketing
Auf den Spuren von ... Münchner jüdischen Kauf- und Warenhäusern: Die Architektur

Das könnte Sie auch interessieren