Lauter Lauterbachs und die geheimnisvolle Saliera - Partsch Susanna, Schaller Andrea
 

Publikationen

Lauter Lauterbachs und die geheimnisvolle Saliera

Ein total gefährliches Ferienabenteuer, erzählt von Lisa Lauterbach, verbessert von Laura Lauterbach und von Levin!

Autor Partsch SusannaSchaller Andrea
Verlag edition tingeltangel
Seiten 196
Gattung Bilderbuch/Kinderbuch
Themenbereich Kunst
Epoche Ab 1945
Personen Cellini Benvenuto 
Ort München Starnberger See Florenz Wien 
Regierungsbezirk Oberbayern
Suchbegriff Kunstraub Kinderkrimi Goldschmied 
Buchart Paperback
ISBN | EBAN 3944936396 | 978394493639
ErschienenJuli 2018
eBook 978-3-944936-29-1 - 8,99

12,90 € Bestellen im Buchhandel

Drei clevere Kinder, ein aufgeweckter Dackel, üble Gauner, ein Salzfass, hinter dem alle her sind, und ein ganz und gar gewissenloser Goldschmied - ein Kinderkrimi rund um ein Werk von Weltrang und dessen unglaubliche Geschichte:

Benvenuto Cellinis "Saliera", die heute im Kunsthistorischen Museum Wien steht. Ein Abenteuer, das die Leser nicht nur in die Schatzkammer der Münchner Residenz entführt, sondern sogar bis Wien und Florenz.

Lisa, Levin und Laura Lauterbach wollen die Ferien bei Oma und Opa an den bayerischen Badeseen verbringen. Doch plötzlich sind sie (samt Dackel Lilly!) mittendrin in einer abenteuerlichen Jagd nach der geheimnisvollen „Saliera“ und merken: So prunkvoll diese auch ist, schon der Goldschmied, der sie geschaffen hat, schreckte vor keinem Verbrechen zurück.

Für Kinder von 8 bis 12, selbst wenn sie nicht Lisa, Laura, Levin, Lilly, Leonie, Lara, Luca, Lea, Luisa, Letitia, Luan, Lotta, Leander, Lucie, Lars, Liam, Luis, Linus, Lisbeth oder Lestat heißen.

Mit Illustrationen von Rosemarie Zacher.

Die goldene „Saliera“ – „Um dieses Kunstwerk von unschätzbarem Wert, eine der Attraktionen des Kunsthistorischen Museums in Wien, dreht sich ‚Lauter Lauterbachs & die geheimnisvolle Saliera‘, der erste Kinderkrimi der Kunsthistorikerin Susanna Partsch. Gemeinsam mit ihrer Leipziger Kollegin Andrea Schaller hat sie einen Fall konstruiert, in dem es um das Verhältnis von Original und Fälschung, um Kunstraub und Erpressung, ungeschickte Entführer, üble Gauner und clevere Kinder geht (…). Jetzt ist den Autorinnen ein spannender und informativer Krimi gelungen, der auch Anregungen für Ausflüge an bayerische Badeseen und Tipps für einen Besuch in München enthält. (Barbara Hordych - Süddeutsche Zeitung)