1905 -1945 -1985 - Arbeitskreis Auer Historie
 

Publikationen

1905 -1945 -1985

Der Münchner Stadtteil Au im Wandel der letzten achtzig Jahre

Autor Arbeitskreis Auer Historie
Verlag
Seiten 84
ISBN 0000000241
Erschienen1985

Bestellen im Buchhandel

Das ist für die Jugend eine schier unübersehbare Anzahl von Jahren, die fast verwirrt. Für die in der Mitte dieser Zeitspanne Geborenen bedeutet es einen Traum zwischen Einst und Jetzt. Und für jene, welche die meisten Jahre dieses Zeitraums miterlebt haben, bringt es ein kaleidoskopartiges Vorbeihuschen von Bildern, die von Geborgenheit, über Grauen und Erschütterung bis zu zähem Wiederaufbau reichen.
So löst der Titel dieser Broschüre bei jedem andere Vorstellungen aus. Wie die Au nun wirklich war und wie sie heute ist, soll diese Dokumentation in Bild und Schrift festhalten.

Dabei wollen die Jahreszahlen 1905 1945 - 1985 nur Orientierungspunkte sein, aber keine enge Fixierung.
Sinn und Zweck dieser Broschüre ist, erahnen zu lassen, warum Karl Spengler 1960 in seinem »Münchner Straßenbummel« schreiben konnte: „Wenn man von manchem Stadtviertel sagen kann, es habe sich so etwas wie ein dörflicher Gemeinsinn in ihm entwickelt und sogar bis heute erhalten" so ist „das Beispiel der Vorstadt Au von keinem anderen Viertel erreicht worden."

J. Schreiner Vorsitzende des Vereins
Freunde der Vorstadt Au eV

  • Die alte Au
  • 1905 - Nockherbergregulierung
  • 1908 - Bau des Gebsattelberges
  • 1918-1919 - Räterepublik
  • 1945 - Zerstörung - Wiederaufbau
  • Die widerspenstige Herberge
  • 1985 - Das Heute ist morgen schon gestern
  • Mariahilfkirche
  • Das Gnadenbild Maria-Hilf
  • Die vierte Kirche
  • Kirchenbeschreibung
  • König Ludwig I. und seine Bauten
  • Die Galsfenster der Mariahilfkirche
  • Beschreibung der Glasfenster
  • Die zerstörte Kirche
  • Die Wiedererbauung und Einweihung
  • Die 5. Kirche
  • Die Erneuerung der Turmspitze
  • Die Volksschule am Mariahilfplatz
  • Die Zerstörung der Schule
  • De Neubau der Volksschule am Mariahilfplatz
  • Der Mariahilfplatz
  • Die Auer Dult
  • Mariahilfplatz 13-16
  • Mariahilfplatz 17
  • Sammtstraße 3 - einst das Pöppelsche Waisenhaus
  • Pöppelstraße 2 - Das Adelgundenheim
  • Hochstraße 49 - Das Josefshaus
  • Hochstraße 41 - Bäckerei Dünzel
  • Hochstraße 13 - Holzhandlung Carl Dorn
  • Lilienstraße 3-5 - as Stammhaus der Firma Meiller-Kipper
  • Lilienstraße 11-13 - Konrad Riggauer
  • Zeppelinstraße 75 - Über 100 Jahre Firma Johann Bucher
  • Lilienstraße 34 - Goldschmid Karl Blum
  • Die Au - Der Brunnen am Paulanerplatz
  • Lilienstraße 29 - Wagnerbräu
  • Franz-Prüller-Straße früher Kirchplatzstraße 3 - Gasthaus Schrötz
  • Franz-Prüller-Straße 12 früher Kirchplatzstraße 12
  • Lilienstraße 68 - Gasthaus Kothmüller
  • Lilienstraße 77 - vormals die Bäckerei Freilinger
  • Fischerweg Rückseite Quellenstraße 30c
  • Quellenstraße 44
  • Zeppelinstraße 41 - Valentins Geburtshaus
  • Ohlmüllerstraße 7 - Bäckerei Ulrich
  • Ohlmüllerstraße 17 - vormals die Bäckerei Platzer
  • Ohlmüllerstraße 16 - Mariahilf-Apotheke
  • Ohlmüllerstraße 20 - Über 150 Jahre Schoberwirt in der Au
  • Vom Zacherl-Bräu zur Paulaner-Salvator-Thomasbräu AG
  • Eduard-Schmid-Straße / Sommerstraße
  • Die Ölbergkapelle

Das könnte Sie auch interessieren