Veranstaltungen
 

Veranstaltungen

Ansicht 1 | Ansicht 2 | Ansicht 3

  • Das blutige Ende der Räterepublik und der Beginn der Goldenen Zwanziger Jahre in München
    Veranstalter: Rehn Heidi
    Veranstaltungsort: Brunnen vor der LMU am Geschwister-Scholl-Platz, München

    <p>Das hoffnungsvolle Experiment der Räterepublik endet im Mai 1919 blutig. Die meisten Münchner üben sich im Anschluss daran im "<em>Tanz des Vergessens</em>", wie der gleichnamige Roman heißt, um die bittere Erfahrung rasch zu überwinden. Als nach der Hyperinflation und der Niederschlagung des Hitler-Putsches im November 1923 auch an der Isar tatsächlich eine goldene Ära heraufzieht, beginnt für viele das "<em>Spiel der Hoffnung</em>". Der Rundgang durch die Maxvorstadt führt entlang wichtiger Treffpunkte der Bohème und zeigt, wo zur gleichen Zeit Hitler und der Nationalsozialismus ihre Anfänge nahmen</p>

  • Test
    Veranstalter:
    Veranstaltungsort: Gartenhaus

    <p>Inhaltstext</p>

  • Buchvorstellung
    Veranstalter: Verlag Friedrich Pustet
    Ort/Straße: 93051 Regensburg, Gutenbergstraße 8
    Veranstaltungsort: tttt

    Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht – ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloss eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Der große Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wimmele von bösen Kommata, wilden Fragezeichen und hinterhältigen Semikoli, doch das Blindtextchen ließ sich nicht beirren.

  • Buchvorstellung
    Veranstalter: Archiv Verlag Werner
    Ort/Straße: 80997 München, Schmid-Ballauf-Weg 8
    Veranstaltungsort: ttttt

    Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht – ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloss eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Der große Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wimmele von bösen Kommata, wilden Fragezeichen und hinterhältigen Semikoli, doch das Blindtextchen ließ sich nicht beirren.

  • Das blutige Ende der Räterepublik und der Beginn der Goldenen Zwanziger Jahre in München
    Veranstalter: Rehn Heidi
    Veranstaltungsort: Brunnen vor der LMU am Geschwister-Scholl-Platz, München

    <p>Das hoffnungsvolle Experiment der Räterepublik endet im Mai 1919 blutig. Die meisten Münchner üben sich im Anschluss daran im "<em>Tanz des Vergessens</em>", wie der gleichnamige Roman heißt, um die bittere Erfahrung rasch zu überwinden. Als nach der Hyperinflation und der Niederschlagung des Hitler-Putsches im November 1923 auch an der Isar tatsächlich eine goldene Ära heraufzieht, beginnt für viele das "<em>Spiel der Hoffnung</em>". Der Rundgang durch die Maxvorstadt führt entlang wichtiger Treffpunkte der Bohème und zeigt, wo zur gleichen Zeit Hitler und der Nationalsozialismus ihre Anfänge nahmen</p>